Einsatz Nr. 015 - 06.02. - Laternenbrand Langestr.

Vor Ort waren die Flammen an der Gebäudefassade schon von weitem zu erkennen. Mit dem Löschfahrzeug in Löschbereitschaft zur Riegelstellung an der Gebäudefassade wurde hier primär die Drehleiter eingesetzt. Das Gehäuse der brennenden Laterne wurde geöffnet und die Gaszufuhr mechanisch unterbrochen. So konnte ohne großen Sachschaden und ohne Löscharbeiten der Brand bekämpft werden. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke prüfte im Anschluss die Laterne und nahm diese außer Betrieb. Obwohl die Brandursache zum Einsatzzeitpunkt noch nicht ermittelt werden konnte, ging man nach Rücksprache mit der Polizei von einem technischen Defekt aus.

 

Einsatzdauer ca. 30 Minuten