Alarm 017 - Einsatz Nr. 20 - 21.02. - Brand in Zwischendecke - Lichtentaler Allee

Am Donnerstag kam es gegen 18:40 Uhr in einem Restaurant in der Lichtentaler Allee aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand. In einem mit Ethanol betriebenen Kamin kam es zunächst zu einer starken Rauchentwicklung.

Ein Mitarbeiter des Hauses entfernte sofort den Ethanol-Kamineinsatz und verständigte die Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen hat sich in der Zwischendecke bereits ein klassischer Schwelbrand entwickelt. Um diesem Herr zu werden, blieb leider nur noch mit Äxten, Rettungssägen und Bohrhämmern die Geschossdecke zwischen UG und EG einzureißen und zu öffnen um an den Brandherd zu gelangen.

 

Da sich das tatsächliche Ausmaß des Einsatz erst schrittweise erkennen ließ, wurden immer wieder Abteilungen der freiwilligen Feuerwehr hinzugezogen.
Schlussendlich war die Feuerwehr Baden-Baden mit den Abteilungen Wachschicht, Stadtmitte, Lichtental und Ebersteinburg und insgesamt 30 Mann und 13 Fahrzeugen vor Ort. Ebenso wurde die Einsatzleitgruppe für diesen Einsatz alarmiert. Um die vom Einsatzleiter befohlene Wachverstärkung zu realisieren, wurde die Abteilung Steinbach mit ihrem Löschfahrzeug auf die Wache bestellt.

 

Personen kamen während des Einsatzes nicht zu Schaden, es entstand jedoch ein beträchtlicher Sachschaden.

 

Einsatzdauer ca. 4,5 Std