Alarm Nr. 71 - Einsatz Nr. 88 - 11.09. - Wohnungsbrand Schwarzwaldstraße

Verursacht durch ein defektes elektrisches Gerät im Schlafzimmer entfachte sich das Feuer in dem Wohnhaus recht schnell und wurde offenbar auch recht spät durch die Bewohner bemerkt, die sich zu dieser Zeit in einem anderen Raum befanden.
Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinheit stand das Schlafzimmer bereits im Vollbrand. Brandrauch ströhmte schnell durch das ganze Haus und blockierte z.T. den Fluchtweg durch das Treppenhaus. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert, mehrere Personen mussten über die Drehleiter von den Balkonen gerettet werden.
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, alle Wohnungen des Hauses wurden gründlich nach weiteren Personen abgesucht. Durch diese Maßnahme mussten auch Wohnungen gewaltsam durch die FW geöffnet werden, da unklar war, ob dort jemand zu Hause ist oder nicht.
Die Bewohner der Brandwohung wurden nur leicht verletzt und wurden zur Betreuung an das Rote Kreuz übergeben. Dem Einsatz zugeteilt waren die Abteilungen der Wachschicht, Stadtmitte, Oos, Sandweier und Balg. Ebenfalls im Einsatz war die Führungegruppe. Die Abteilung Lichtental sicherte die Wachbesetzung bis die Stadtmitte wieder aus dem Einsatz entlassen wurde.

 

Gesamteinsatzdauer ca. 2,0 Std.

Bericht der Polizeidirektion Rastatt/Baden-Baden

Zeitungsbericht des Badischen Tagblatt