Große Zahl von Einsätzen zu bewältigen

Feuerwehr-Abteilung Stadtmitte zieht Bilanz / 131 Mal ausgerückt

Beförderte und Führungsteam: Anke Bräuer (stellvertr. Abteilungskommandantin), Friedrich Tannenberg (stellvertr. Stadtkommandant), Roland Ganther, Hans-Peter Möll, Alexander Cyriacks, Tobias Schindler und Martin Buschert (von links)

Baden-Baden ( red ) - Erstmals nach seiner Wahl zum Kommandanten leitete Tobias Schindler die Jahresversammlung der Feuerwehrabteilung Stadtmitte auf der Hauptfeuerwache. In seinem Bericht betonte er, wie stark die freiwilligen Wehrleute auch im vergangenen Jahr wieder beansprucht wurden.

 

131 Mal rückte die Wehr aus und eilte dem Bürger nicht nur bei Bränden zu Hilfe. Gefahrgutunfälle, medizinische Erstversorgungen, Türöffnungen, Verkehrsunfälle, Brandmeldeanlagen und letztlich auch Schadensfeuer, so lauteten die Alarmierungstichworte. Im Rahmen einer Fotopräsentation ließ Schindler die wichtigsten Einsätze des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Neben einem hohen Einsatzaufkommen galt es in weiteren 18 Fällen den Brandschutz in der Stadt durch Wachbesetzungen aufrecht zu erhalten. Auch Sicherheitswachdienste in Kurhaus, Festspielhaus, Theater, Kongresszentrum, Rantastic und während eines Feuerwerks wurden geleistet. Im gesamten Stadtkreis gebe es keine andere Abteilung, die eine derartige Vielzahl von Einsätzen bewältigen müsse, so der Abteilungskommandant. Um hierfür gerüstet zu sein, sind regelmäßige Probenabende unabdingbar. Schindler lobte in diesem Zusammenhang die gute Probenbeteiligung seiner Abteilung. Auch der Öffentlichkeitsarbeit hat man sich im vergangenen Jahr verstärkt gewidmet. So zeigte die Abteilung zusammen mit ihrem Förderverein Präsenz auf dem Erdbeerfest in der Weststadt. Auch auf dem Christkindelsmarkt waren die Floriansjünger zwei Tage mit ihrem Tombolastand aktiv. Stellvertretend für die Jugendfeuerwehrausbilder präsentierte Yannick Lang seinen Jahresbericht. Auch für die Jugendarbeit sind die wöchentlichen Proben sehr wichtig. Höhepunkte waren die Teilnahme am Riesenwiesenfest, am Erdbeerfest und am Leistungsnachweis "Jugendflamme".
Die Finanzgeschicke leitet seit dem vergangenen Jahr Andre Binder. Ihm attestierten die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung. Stadtkreisfeuerwehrkommandant Martin Buschert zeigte sich ebenfalls erfreut über die Einsatzbereitschaft und die Probendisziplin. Besonders dankte er der Abteilung für ihr hohes Maß an Engagement.
Im Anschluss nahm Buschert Beförderungen vor. Für seinen langjährigen aktiven Dienst wurde Hans-Peter Möll zum Oberlöschmeister ernannt, Alexander Cyriacks zum Oberfeuerwehrmann, Roland Ganther zu Hauptfeuerwehrmann befördert. Abteilungskommandant Tobias Schindler kürte die "Proben- und Einsatzkönige" 2013. Anschließend dankte er dem scheidenen Obmann der Altersmannschaft, Herbert Ziegler.