Einsatzberichte 2014 - 2. Halbjahr

Einsatz Nr. 173

30.12.2014 - 18:10 Uhr

Baum auf Fahrbahn - Spörsigweg

 

Von der Brandmeldeanlage ging es für die beiden Kameraden der Stadtmitte direkt weiter nach Oberbeuern. Dort brauch ein Baum unter der Schneelast zusammen und versperrte die Fahrbahn des Spösigwegs.
Der Baum wurde entsprechend entfernt und die Fahrbahn gesäubert.

 

Einsatzdauer ca. 90 min

Einsatz Nr. 172

30.12.2014 - 17:46 Uhr

Brandmeldeanlage - Werderstr.

 

Durch flambierte Speißen wurde die Brandmeldeanlage in einem Hotelkomplex in der Werderstr. ausgelöst und ließ so die Wachschicht und zwei sich auf Übungsfahrt befindliche Kräfte der Stadtmitte anrücken.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 171

30.12.2014 - 17:00 Uhr

Nachschau - Gunzenbachstr.

 

Eben jene beiden Kameraden von der Einsatzstelle Lydtinstr. fuhren von dort aus gleich weiter zu einem leerstehenden Haus in der Gunzenbachstr. Ein Anwohner meldete der Feuerwehr, dass dort seltsamerweise sämtliche Fenster offen stehen würden. Die Werhmänner verschafften sich Zutritt zu Teilbereichen des Gebäudes, verschossen nach ihren Möglichkeiten die Fenster und stellten das Wasser ab um einen durch Frost drohenden Leitungswasserschaden zu vermeiden.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Einsatz Nr. 170

30.12.2014 - 16:45 Uhr

Gewässerverunreinigung - Lydtinstr.

 

Ein Anwohner bemerkte eine Person, welche am Brückengeländer Gegenstände in die Oos hinab gelassen hat. Zwei Kameraden der Stadtmitte befanden sich mit einem Fahrzeug zu dieser Zeit auf einer Übungsfahrt und wurden gebeten sich die Sache anzusehen. Beinm Eintreffen am Einsatzort konnte jedoch werder ein Mann noch Gegenstände gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 26

29.12.2014 - 17:44 Uhr

 

Da die Wachschicht bei einem Einsatz gebunden war, lies der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 136 - Einsatz Nr. 169

28.12.2014 - 23:37 Uhr

Brandmeldeanlage - Lichtentaler Allee

 

In einem Hotel am Goetheplatz wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die anrückende Wachschicht sowie die Abt. Stadtmitte konnten jedoch keinen Auslösegrund feststellen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 135 - Einsatz Nr. 168

28.12.2014 - 05:59 Uhr

Brandmeldeanlage - Balger Str.

 

In einem Wohnheim in der Balger Str. wurde am frühen morgen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die anrückende Wachschicht sowie die Abt. Stadtmitte konnten jedoch keinen Auslösegrund feststellen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 134 - Einsatz Nr. 167

26.12.2014 - 11:37 Uhr

Brandmeldeanlage - Lichtentaler Allee

 

In einem Restaurant in der Lichtentaler Allee wurde kurz vor Mittag die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die anrückende Wachschicht sowie die Abt. Stadtmitte konnten jedoch keinen Auslösegrund feststellen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Einsatz Nr. 166

19.12.2014 - 29 Uhr

Sonstige Hilfeleistung - Langestr.

 

Der Polizei wurde eine wildumherflatternde Plane an der Fassade eines leerstehenden Gebäudes gemeldet. Die auf einer Übungsfahrt befindliche Drehleiter 1/33-2 der Stadtmitte wurde draufhin diesem Einsatz zugeteilt. Die beiden Wehrmänner befestigten die Plane wieder an der Hauswand.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Alarm 133 - Einsatz Nr. 165

19.12.2014 - 18:30 Uhr

Feuer - Lichtentaler Straße

 

Ein gemeldetes Feuer in einem Ladengeschäft, welches die Abteilungen Wachschicht und Stadtmitte auf den Plan rief, entpupte sich glücklicherweise als Auswirkungen eine Nebelmaschine.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 25

05.12.2014 - 14:39 Uhr

 

Da die Wachschicht, die sich bei einer Schwerlastrettung befand, für längere Zeit nicht abkömmlich war, wurde der Wachbesetzungsalarm ausgelöst.

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze.

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Alarm 132 - Einsatz Nr. 164

04.12.2014 - 13:03 Uhr

Brandmeldeanlage - Lichtentaler Allee

 

In einem Melderüberwachten Gebäude in der Lichtentaler Allee löste die besagte Anlage aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte alarmierte.

Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 24

04.12..2014 - 08:41 Uhr

 

Zur Wachbesetzung Nr. 24 wurden die Kollegen der Alarmiert, da sich die Abteilung Varnhalt und Wachschicht bei einem Einsatz in Varnhalt befanden

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Wachbesetzung Nr. 23

28.11.2014 - 11:30 Uhr

 

Die Wachschicht wurde in einen Verkehrsunfall zwischen Oos und Hauenebertsein unabkömmlich eingebunden, sodass die Abt. Stadtmitte zur Wachbesetzung gerufen wurde. Es resultierten keine weiteren Einsätze hieraus.

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Alarm 131 - Einsatz Nr. 163

28.11.2014 - 08:01 Uhr

Feuer - Mozartstraße

 

Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Residenz in der Mozartstraße rief die Wachschicht und die Stadtmitte auf den Plan.

Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte bemerkten eine Rauchentwicklung und gingen dieser nach. Der Grund war auch schnell gefunden, ein Feuer in einer Sauna. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 130 - Einsatz Nr. 162

27.11.2014 - 10:12 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte.

Grund war eine durch Bauarbeiten ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel am Goetheplatz, somit

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 129 - Einsatz Nr. 161

23.11.2014 - 19:23 Uhr

PKW-Brand - L79a

 

Und wieder ein Paralleleinsatz. Diesmal wurden die Abteilungen Stadtmitte und Ebersteinburg zu einem PWK-Brand auf die L79a, Höhe des Restaurant Wolpertinger alarmiert.

Da die Abteilung Ebersteinburg hier einen eindeutigen Standortvorteil hat, war ein Zutun der Stadtmitte hier nicht mehr nötig.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 160

23.11.2014 - 14:52 Uhr

Gerfahrenstelle - B500/Michaelstunnel

 

Parallel zum Einsatz 159 wurden die freiwilligen Kollegen zu einer Gefahrenstelle in den Michaelstunnel gerufen. Hier wurde ein abgeschlossenes herrenloses Fahrzeug in einer Haltebucht aufgefunden. Das LF 16/16 (1/44-2) übernahm die Verkehrsabsicherung bis die Polizei eintraf.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 128 - Einsatz Nr. 159

23.11.2014 - 14:52 Uhr

Ölspur  - Schwarzwaldhochstraße

 

Wieder ein Paralleleinsatz für die Abteilung Stadtmitte.

Das Stichwort "Ölspur" führte ds KEF (1/72) auf die Schwarzwaldhochstraße. Die besagte Einsatzstelle stellte sich allerings als harmlos heraus, da die Flüssigkeit als Wasser identifiziert werden konnte.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Wachbesetzung Nr. 22
23.11.2014 - 22:04 Uhr

 

Da sich die Wachschicht bei einem Gefahrgutunfall im Bereich Iffezheim befand, ordnete der Einsatzleiter die Wachbesetzung an, welche die sich im Probeabend befindliche Abteiilung Lichtental übernahm. Zur Besetzung der Sonderfahrzeuge wurde noch die Freischicht und die Abteilung Stadtmitte dazugezogen.

Ein Folgeeinsatz resultierte daraus zwar nicht, doch fuhren die freiwilligen Wehrleute mit dem MTW (1/19) nach Pforzheim um weitere benötigte CSA (Chemikalien Schutzanzüge) zu holen, und besetzten den DEKON (1/95) um Einsatzmaterial von der Einsatzstelle zu holen.

 

Einsatzdauer ca. 3,5 Std

Alarm Nr. 127 - Einsatz Nr. 158

19.11.2014 - 22:04 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Ein überhitztes Wärmekissen in der Mikrowelle löste die Brandmeldeanlage in einem Klinikkomplex in der Rotenbachtalstraße aus, was Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auslöste.
 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 157

13.11.2014 - 15:40 Uhr

Tierkadaver - Rheinstraße

 

Aus der Wachbesetzung Nr.22 ergab sich ein weiterer Einsatz für die Wehrleute der Abteilung Stadtmitte. Ein Tierkadaver auf der Rheinstraße, nahe dem Schweigrotherplatz beseitigt werden. Das KEF (1/72) übernahm den Einsatz und verbrachte den Kadaver dann zur Gemeinschaftskläranlage nach Sinzheim.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 156
06.11.2014 - 15:00 Uhr

 

Direkt vom Einsatz Nr. 155 wurde die Stadtmitte per Funkmeldeempfänger zur Wachbesetzung alarmiert. Grund dafür war ein Unfall in der Felswand im Steinbruch in Lichtental. Die Abteilung Stadtmitte war zu diesem Einsatz mit dem Rüstwagen (1/52) ausgerückt und lotste mit dem KdoW (1/11) die eintreffenden Höhenretter aus Karlsruhe zur Einsatzstelle.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 126 - Einsatz Nr. 155

13.11.2014 - 14:45 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Zu einem Paralleleinsatz wurde die Abt. Stadtmitte alarmiert, da im Fernheizwerk in der Rotenbachtalstraße die Brandmeldeanlage ausgelöste hatte. Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 125 - Einsatz Nr. 154

06.11.2014 - 18:22 Uhr

Brandgeruch - Schwarzwaldstraße

 

In einer Filiale einer Baumarktkette in der Schwarzwaldstraße wurde Brandgeruch festgestellt, was Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auslöste.

Bei Eintreffen der Wehrleute konnte allerdings nichts mehr festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 021
06.11.2014 - 16:28 Uhr

 

Da die Wachschicht und die Abteilung Oos bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn gebunden waren, lies der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen. Für die herbeigeilten Einsatzkräfte der Stadtmitte und der Freischicht ergab sich aber kein weiterer Einsatz.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 124 - Einsatz Nr. 153

05.11.2014 - 11:03 Uhr

Brandmeldeanlage - Hardbergstraße

 

In einer Jugendeinrichtung in der Hardbergstraße löste eine Brandmeldeanlage durch Wasserdampf aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte alarmierte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 123 - Einsatz Nr. 152

03.11.2014 - 11:07 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

"Feuermeldung, 2. Alarm", so das Einsatzstichwort. Der Grund war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Veranstaltungshaus am Goetheplatz. Da zu diesem Zeitpunkt eine Aufführung stattfand, wurde gleich der s.g. 2. Alarm ausgelöst. Jedoch konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da Nebel der Grund des Auslösens war.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 151

02.11.2014 - 12:12 Uhr

Unfall - Leopoldsplatz

 

Parallel zum Einsatz 151 wurden Kollegen der Stadtmitte mit dem KEF (1/72) zu einem Unfall auf den Leopoldsplatz gerufen.

Hier war ein unachtsamer Autofahrer gegen einen Absperrpoller gefahren, und verlor deshalb Kühlflüssigkeit, welches von den Einsatzkräften gebunden wurde.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 122 - Einsatz Nr. 150

02.11.2014 - 12:12 Uhr

Person abgestürzt - Merkurberg

 

Ein sturz im Turm der Merkur rief die Abteilungen Stadtmitte, Wachschicht und Ebersteinburg auf den Plan.

Die Ersteintreffenden Kräfte der Wachschicht konnten den Patienten erstversorgen und dem Rettungsdienst übergeben, sodaß ein Zutun der freiwillen Abteilungen nicht mehr notwendig war.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 121 - Einsatz Nr. 149

01.11.2014 - 11:18 Uhr

Rauchentwicklung - Stadtmitte

 

Ein besorgter Bürger rief den Notruf, da er eine starke Rauchentwicklung in der Stadtmitte gesehen hat.

Die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten allerdings keine Gefahr feststellen, da der Anrufer lediglich den starken Nebel im Tal mit einer ungünstigen Sonneneinstrahlung gesehen hatte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 120 - Einsatz Nr. 148

24.10.2014 - 17:05 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel am Goetheplatz rief die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 120 - Einsatz Nr. 148

24.10.2014 - 17:05 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel am Goetheplatz rief die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 147

21.10.2014 - 20:20 Uhr

Baum auf Fahrbahn - Höllhäuserweg

 

Der zweite Unwettereinsatz führte die Drehleiter (1/33-2) zur Unterstützung der Abteilung Lichtental in den Höllhäuserweg in Lichtental, wo durch das Abknicken einer Tannenspitze eine Vielzahl darunterliegender Äste beschädigt wurde, die zum Teil abgebrochen waren und eine Gefahr darstellten.

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Einsatz Nr. 146

21.10.2014 - 19:36 Uhr

Baum auf Fahrbahn - Pariser Ring

 

Das kurze, aber dafür heftige Unwetter bescherte den Einsatzkräften von Feuerwehr und THW einiges an Arbeit. So unterstützte die Abteilung Stadtmitte das Technische Hilfswerk bei einer Einsatzstelle im Pariser Ring, und entfernte mittels der Drehleiter (1/33-2) lose Äste in einem Baum, die drohten beim nächsten Windstoß auf einen Gehweg zu fallen

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 119 - Einsatz Nr. 145

19.10.2014 - 10:15 Uhr

Hilflose Person in Wohnung - Erwinstraße

 

Ein Teil der Abteilung, welche sich mit LF 16/16 (1/44-2) und einem Informationsstand in der Fußgängerzone befanden, wurden um 10:15 Uhr zu einen Paralleleinsatz in die Erwinstraße in der Weststadt gerufen.
Hier war eine Person vermisst worden, und die Wehrleute verschafften sich von außen mittels Steckleiter und vom Treppenhaus Zugang zur Wohnung, indem sie die Türe aufgebrochen haben.
In der Wohnung konnte die vermisste Person jedoch nicht angetroffen werden, sodaß die Wohnung nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders der Polizei übergeben wurde.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 118 - Einsatz Nr. 144

19.10.2014 - 07:35 Uhr

Brandmeldeanlage - Michaelstunnel

 

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Michaelstunnel sorgte für Alarm für die Abteilung Stadtmitte.
Die Wehrleute der Abteilung 6 waren mit dem LF 16/16 (1/44-2) und dem TLF 20/40 SL (1/24) im Bereitstellungsraum, mussten aber nicht weiter eingreifen.

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 117 - Einsatz Nr. 143

17.10.2014 - 17:28 Uhr

Brandmeldeanlage - Langestr.

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Langestr. aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 116 - Einsatz Nr. 142

16.10.2014 - 14:41 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 141

15.10.2014 - 17:48 Uhr

Medizinische Erstversorgung - Rotenbachtalstraße

 

Zwar für den Einsatz 140 alarmiert, bekamen die Wehrleute aber bei Eintreffen auf der Feuerwache einen anderen Einsatz zugeteilt, und zwar eine medizinische Erstversorgung in der Rotenbachtalstraße.
Hier war eine Dame auf der Treppe gestürzt, und war mit Schmerzen Kopfüber in der unbequemen Lage liegengeblieben. Die Einsatzkräfte der Stadtmitte befreiten die Patientin aus ihrer misslichen Lage und versorgten sie bis zum Eintreffen und dem Übergeben an den Rettungsdienst.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 115 - Einsatz Nr. 140

15.10.2014 - 17:48 Uhr

Person abgestürzt - Hans-Bredow-Straße

 

Alarmiert wurde die Abteilung Stadtmitte zwar zum Einsatz Nr. 140, doch wurden sie direkt bei Eintreffen auf der Wache dem Paralleleinsatz 141 zugeteilt.

Alarm Nr. 114 - Einsatz Nr. 139

09.10.2014 - 06:37 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Am frühen Morgen löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel am Goetheplatz aus.

Glücklicherweise stellte sich schnell heraus, dass der Auslösegrund lediglich Wasserdampf war.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 113 - Einsatz Nr. 138

07.10.2014 - 15:04 Uhr

Waldunfall - Scherrhof

 

Am Scherrhof verletzte sich ein Waldarbeiter beim Baumarbeiten so stark, dass der Einsatz der Feuerwehr von Nöten war.

Die Abteilung Stadtmitte war mit dem Besetzen der Sonderfahrzeuge auf der Wache beauftragt.


Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 112 - Einsatz Nr. 137

05.10.2014 - 09:20 Uhr

Brandmeldeanlage - Sophienstraße

 

Um 09:20 Uhr löste ein Brandmelder in einem Museum in der Sophienstraße aus, allerdings ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 111 - Einsatz Nr. 136

04.10.2014 - 18:19 Uhr

Brandmeldeanlage - Schafbergstraße

 

In einem Objekt in der Schafbergstraße löste ein Brandmelder aus, welcher die Wachschicht und die Abteilungen Stadtmitte und Lichtental alarmierte.
Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 110 - Einsatz Nr. 135

03.10.2014 - 21:00 Uhr

Brandmeldeanlage - Werderstraße

 

Der zweite Einsatz an diesem Abend für die Stadtmitte führte die Wehrleute zusammen mit der Wachschicht zu einem Hotel in der Werderstraße, hier hatte ein Brandmelder durch Zigarettenrauch ausgelöst.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 109 - Einsatz Nr. 134

03.10.2014 - 19:03 Uhr

Psychischer Ausnahmezustand - Kaiser-Wilhelm-Straße

 

Um 19:03 Uhr wurde die Abteilung Stadtmitte zu einem Einsatz nachalarmiert, bei dem eine Person in suizidaler Absicht drohte aus dem 3.OG zu springen.
Die Abteilung Stadtmitte war mit dem Aufbau und der Positionierung des Sprungretter betraut, der jedoch nicht zum Einstz kam, da die Person vom Balkon gerettet werden konnte.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Alarm Nr. 108 - Einsatz Nr. 133

02.10.2014 - 22:20 Uhr

Verkehrsunfall - Geroldsauer Straße

 

Um 22:20 Uhr verunfallte ein PKW mit 4 Insassen auf der Geroldsauer Straße, was zu einen Einsatz für die Wachschicht und die Abteilungen Stadtmitte und Lichtental führte.
Das Fahrzeug kam in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich anschließend.
Die Verletzten Personen wurden von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst versorgt.

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 107 - Einsatz Nr. 132

01.10.2014 - 15:05 Uhr

BMA - Hans-Bredow-Str.

 

Die Brandmeldeanlage in einer Rundfunkanstalt löste aus und so rückten die Wachschicht zusammen mit der Abt. Lichtental aus. Als nach dem Eintreffen der Feuerwehr klar war, dass es sich tatsächlich um ein Feuer handelte, wurde die Stadtmitte nachalarmiert. Vor deren Eintreffen konnte das Feuer jedoch gelöscht werden.

 

Kein Einsaztz für die Stadtmitte - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 020
30.09.2014 - 08:30 Uhr

 

Im Stadtteil Oberbeuern war ein LKW beim Abtransport von Baumstämmen vom befestigten Weg abgekommen und umgestürzt. Es drohten Betriebsstoffe das Grundwasser zu verunreinigen. Die Feuerwehr war den ganzen Vormittag an dieser Einsatzstelle gebunden. Somit erließ der Einsatzleiter recht früh den Wachbesetzungsalarm, da auch klar war, dass dringend Sonderfahrzeuge von der Wache benötigt wurden.

 

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer der Wachbesetzung der freiwilligen Kräfte war 6 Std

Einsatz Nr. 131

29.09.2014 - 20:00 Uhr

Nachschau - Kirchweg

 

Nach dem Wohnungsbrand in Lichtental musste am Abend die Brandstelle erneut kontrolliert werden um ein Auffachen von Glutnestern auszuschließen.
Die Abt. Stadtmitte übernahme hier diese Aufgabe.

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Wachbesetzung Nr. 019
29.09.2014 - 15:30 Uhr

 

Durch den lang anthaltenden Wohnungsbrand in Lichtental ließ der Einsatzleiter einen Wachbesetzungsalam durchführen. Da die Stadtmitte bereits im Einsatz war übernahm das Rebland diese Wachbesetzung.

 

Einsatzdauer ca. 180 min.

Alarm Nr. 106 - Einsatz Nr. 130

29.09.2014 - 15:20 Uhr

Wohnungsbrand - Kirchweg

 

Ein Wohnungsbrand in Lichtental hielt an diesem Nachmittag den halben Stadtkreis auf Trapp. Ein Feuer in einer Hobbywerkstatt schlug Flammen, welche beim Eintreffen der Feuerwehr über drei Stockwerke an der Fassade entlang bis unters Dach reichten. Es bestand die gefahr, dass das Feuer so auch den Dachstuhl in Brand setzten. Gerade noch rechtzeitig konnte dies verhindert werden. Neben der Wachschicht waren die Stadtmitte, Lichtental, Ebersteinburg, Sandweier sowie die Reblandabteilungen im Einsatz.

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 210 min

Alarm Nr. 105 - Einsatz Nr. 129

28.09.2014 - 18:47 Uhr

Personenrettung - Battertfelsen

 

Ein Kletterer hatte sich am Abend innerhalb des Battertmassivs am Fuß verletzt und konnte nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Fels heraus. Die Feuerwehr musste zusammen mit der Bergwacht den Patienten aus dieser missllichen Lage befreien, bevor dieser der Ophut des Rettungsdienstes übergeben werden konnte.

 

Einsatzdauer ca. 30 Minuten

Einsatz Nr. 128

27.09.2014 - 16:17 Uhr

med. Erstversorgung - Hauptstr.

 

Gerade als die Wachbesetzung begonnen hatte, wurde die Abteilung nach Lichtental entsendet. Dort wurde ein Mann von einem Bus erfasst. Der nächste freie Rettungswagen musste aus dem Nachbarbezirk anfahren. Daher übernahm die Feuerwehr die Versorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

 

Einsatzdauer ca. 30 Minuten

Wachbesetzung Nr. 018
27.09.2014 - 14:07 Uhr

 

Die Wachschicht in einem Einsatz gebunden war der Auslöser für diese Wachbesetzung der Abt. Stadtmitte.

 

Einsatzdauer ca. 10min

Alarm Nr. 104 - Einsatz Nr. 127

21.09.2014 - 11:16 Uhr

BMA Rothenbachtalstr.

 

Die Brandmeldeanlage löste aus in einer Klinik in der Rothenbachtalstr. und forderte kurzzeitig die Wachschicht zusammen mit der Abt. Stadtmitte. Einen Grund für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

Alarm Nr. 103 - Einsatz Nr. 126

19.09.2014 - 13:17 Uhr

BMA Kaiserallee

 

Alarm Nummer drei für diesen Tag führte erneut in den Hotelkomplex in der Kaiserallee. Auslösegrund konnte wieder keiner gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

Alarm Nr. 102 - Einsatz Nr. 125

19.09.2014 - 12:14 Uhr

BMA Kaiserallee

 

In einem Hotel in der Kaiserallee löste die Brandmeldeanlage aus und sorgte für den zweiten Einsatz der Wachschicht und der Abt. Stadtmitte an diesem Tag. Auslösegrund konnte keiner gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

Alarm Nr. 101 - Einsatz Nr. 124

19.09.2014 - 05:34 Uhr

BMA Hardbergstr.

 

In einem Gästehaus in der Hardbergstr. löste am frühen Morgen die Brandmeldeanlage aus um sorgte so für das Erscheinen der Wachschicht und der Abt. Stadtmitte. Auslösegrund konnte keiner gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

Alarm Nr. 100 - Einsatz Nr. 123

16.09.2014 - 19:55 Uhr

BMA Gewerbepark Cité

 

Die Wachschicht befand sich zu diesem Zeitpunkt bei einem parallel laufenden Einsatz, als im o.g. Objekt die Brandmeldeanlage auslöste. Die Abt. Stadtmitte folgte drauf hin der parallelen Alarmierung um Wasserdampf als Auslösegrund zu ermitteln.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 Minuten

Alarm Nr. 099 - Einsatz Nr. 122

15.09.2014 - 08:54 Uhr

Gefahrguteinsatz

 

Bei Wartungsarbeiten in einer städtischen Badeanstalt waren geringe Mengen an Chlorgas freigesetzt worden, was die dortige Brandmeldeanlage bzw. den Chlorgasdetektor auslöste. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

Wachbesetzung Nr. 017
10.09.2014 - 13:20 Uhr

Gartenhüttenbrand

 

Da sich der Einsatz Nr. 119 als langwierig herausstellte, lies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 3 Std

Alarm Nr. 098 - Einsatz Nr. 121

10.09.2014 - 12:55 Uhr

Gartenhüttenbrand

 

Nicht mal 1,5 Stunden nach Einsatz Nr. 118 löste der Funkmeldeempfänger der Abteilung Stadtmitte wieder aus.

Grund war ein Gartenhüttenbrand der sogar drohte auf das angrenzende Waldstück überzuspringen.

 

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 3,5 Stunden

Alarm Nr. 097 - Einsatz Nr. 120

10.09.2014 - 11:31 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan rief.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 016
08.09.2014 - 14:31 Uhr

Verkehrsunfall - L67

 

Da die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Haueneberstein und der Freiwilligen Feuerwehr Kuppenheim bei einem Verkehrsunfall zwischen Haueneberstein und Förch gebunden war, lies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 096 - Einsatz Nr. 119

07.09.2014 - 17:13 Uhr

Suchaktion - Bereich Altes Schloss

 

Die Suche nach einem vermissten Wanderer löste Alarm für die Wachschicht und die Abteilungen Stadtmitte und Ebersteinburg aus.

Kaum wurden die Feuerwehrfahrzeuge besetzt hatte sich der Einsatz auch schon erledigt, da der vermisste wieder gesund auftauchte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 118

04.09.2014 - 21:00 Uhr

medizinische Erstversorgung - Fremersbergstr.

 

Während einer Abteilungsprobe der Stadtmitte am Augustaplatz erreichte die Leitstelle ein Notruf über eine bewusstlose Person in der Fremersbergstr.
Die Übungsleiutng der Stadtmitte wurde daraufhin zur Erstversorgung entsendet und kümmerte sich um den Patienten, bis der Rettungsdienst eingetroffen war.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 095 - Einsatz Nr. 117

04.09.2014 - 03:18 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage riss die Wehrleute der Wachschicht und der Abteilung Stadtmitte aus dem Schlaf.

Ausgelöst hatte die Anlage im 5.OG ohne ersichtlichen Grund

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 116

02.09.2014 - 18:32 Uhr

med. Erstversorgung  - Kurhaus

 

Mitglieder der Abt. Stadtmitte befanden sich mit ihren Fahrzeugen zu Schulungszwecken in der Innenstadt, als vor dem Kurhaus ein medizinischer Notfall abgesetzt  wurde. Durch Standortvorteil wurde ein Fahrzeug der Stadtmitte dorthin beordert um den Patienten zu versorgen bis der Rettungsdienst eintraf.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm Nr. 094 - Einsatz Nr. 115

02.09.2014 - 10:08 Uhr

Verkehrsunfall - Waldseestraße

 

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und Fahrzeug brennt", so die Meldung des Anrufers, weshalb der Leitstellendisponent Alarm für die Wachschicht und die Abteilungen Stadtmitte und Varnhalt auslöste.
Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der vermeindliche Fahrzeugbrand nur Dampf aus dem kaputten Kühler war, und der Patient bereits durch den Rettungsdienst befreit und versorgt wurde.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 093 - Einsatz Nr. 114

31.08.2014 - 17:14 Uhr

Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

Der zweite Einsatz für die Stadtmitte, die zweite ausgelöste Brandmeldeanlage.

Diesmal in einer Klinik in der Kapuzinerstraße, und diesmal durch Wasserdampf.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 092 - Einsatz Nr. 113

31.08.2014 - 09:51 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Einsatz für die Wachschicht und die Abteiling Stadtmitte löste eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus. Der Grund war allerdings nur das Verwenden von Deo.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 112

26.08.2014 - 22:30 Uhr

Fahrbahn überflutet - Maiersbachweg

 

Parallel zu Einsatz 111 arbeitete das KEF (1/72) den Einsatz 112 ab, welcher sich um eine überflutete Fahrbahn im Maiersbachweg im Ortsteil Oberbeuern drehte.

Nach Reinigung der Straßenabläufe konnte auch dieser Einsatz schnell wieder beendet werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 111

26.08.2014 - 22:30 Uhr

Wasser im Keller - Breslauer Straße

 

Auf Einsatz 110 folgt Einsatz 111, zwar mit dem selben Stichwort (Wasser im Keller), nur diesmal in der Breslauer Straße.
Hier war ein Lichtschacht durch die starken Regenfälle vollgelaufen und drückte das Wasser durch das Kellerfenster.

Bei eintreffen der Wehrleute war das Wasser wieder soweit abgeflossen, dass es sich unterhalb der Fensterkannte befand.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 110

26.08.2014 - 22:15 Uhr

Wasser im Keller - Bergengruenstraße

 

Auf der Rückfahrt von Einsatz Nr. 109 wurde das LF 16/16 (1/44-2) mit dem Stichwort "Wasser im Keller" in die Bergengruenstraße geschickt.
Dort angekommen stellte sich schnell heraus, dass Wasser in den Keller lief, da die Abläufe zugesetzt waren. Durch Öffnen und Reinigen des Ablaufs konnte das ungebetene Nass den Keller wieder verlassen.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 091 - Einsatz Nr. 109

26.08.2014 - 22:06 Uhr

Brandmeldeanlage - Lange Straße

 

Durch eindringendes Wasser löste die Brandmeldeanlage einer Seniorenwohnanlage in der Lange Straße aus, und löste Alarm für die Wachschicht und die Stadtmitte aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 090 - Einsatz Nr. 108

26.08.2014 - 14:18 Uhr

Brandmeldeanlage - Balger Straße

 

Eine ausglöste Brandmeldeanlage einer Seniorenwohnanlage in der Balger Straße rief die Wachschicht zusammen mit der Stadtmitte auf den Plan.

Ausgelöst hatte die Anlage allerdings ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 89 - Einsatz Nr. 107

20.08.2014 - 15:36 Uhr

Brandmeldeanlage - Hirschstraße

 

Alarmiert wurde die Wachschicht zusammen mit der Abt. Stadtmitte zu einer Brandmeldeanlage in die Hirschstr.

Einen Grund für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden.
 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 015
15.08.2014 - 17:13 Uhr

Verkehrsunfall - Autobahn A 5

 

Da die Wachschicht und die Abteilung Oos bei einem schweren Verkehrsunfall auf Autobahn 5 Richtung Karlsruhe gebunden waren, lies der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 88 - Einsatz Nr. 106

13.08.2014 - 06:53 Uhr

Brandmeldeanlage - Sophienstraße

 

Einsatz Nr. 105 führte die Abteilung Stadtmitte zusammen mit der Wachschicht und dem Einsatzleiter in ein Hotel in der Sophienstraße.
Hier hatte im Speisesaal ein automatischer Brandmelder ausgelöst, und dies wie sich herausstellte korrekt, da Speisen angebrannt waren.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 105

13.08.2014 - 21:00 Uhr

Medizinische Hilfe - Bahnhof Baden-Baden

 

Aus der Wachbesetung Nr. 14 heraus, wurde die Abteilung Stadtmitte mit dem LF16/16 (1/44-2) zur medizinischen Hilfe zu einer Kopfplatzwunde zum Bahnhof Baden-Baden geschickt.
Hier kam es nach einem Streit zu einer handfesten Auseinandersetzung, in dessen Folge einem der Kontrahenten eine Schnittverletzung beigefügt wurde.
Nach erster Versorgung konnte der Patient dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 014
13.08.2014 - 20:44 Uhr

Person unter Zug - Bahnstrecke Richtung Nord

 

Da die Wache und die Abteilung Oos bei einem Zugunfall an der Bahnstrecke noch längere Zeit gebunden waren, wurde der Wachbesetzungsalarm ausgelöst, welchem auch Teile der Stadtmitte folgten.

Grund für die längere Einsatzdauer war ein Unfall mit Personenschaden auf den Gleisen, sodass der Zug seine Fahrt vorerst nicht weiterführen konnte, und die Passagiere somit per Mannschaftstransportwagen zurück zum Bahnhof Baden-Baden gefahren wurden. An diesem Pendelverkehr nahm auch der von der Stadtmitte besetzte 1/11 teil.

 

Einsatzdauer ca. 1,5 Std

Alarm Nr. 87 - Einsatz Nr. 104

10.08.2014 - 14:08 Uhr

Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

Die zweite Brandmeldeanlage löste in einem Hotel in der Kaiserallee aus.
Hier war der Wasserdampf der Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 86 - Einsatz Nr. 103

10.08.2014 - 09:52 Uhr

Brandmeldeanlage - Sophienstraße

 

Der erste Alarm des Tages führte die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte in ein Hotel in der Sophienstraße.
Hier löste die Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 85 - Einsatz Nr. 102

09.08.2014 - 15:11 Uhr

Flächenbrand - B3 neu

 

Da die Wachschicht bei einem anderen Einsatz gebunden war, löste der Leitstellendisponent für diesen Flächenbrand Alarm für die Abteilung Stadtmitte und Sandweier aus.
Die Stadtmitte, die mit dem LF16/16 (1/44-2), dem TLF 8/10 (1/21) und dem TLF 20/40-SL (1/24) aurückte, brauchte nich mehr Tätig zu werden, da die Abteilung Sandweier den Brand selbstständig löschte.

Einsatzdauer ca. 20 min

Wachbesetzung Nr. 013
01.08.2014 06:19 Uhr

Verkehrunfall - Autobahn Richtung Süd

 

Da sich die Wachschicht bei einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 5 befand, lies der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 84 - Einsatz Nr. 101

29.07.2014 - 19:54 Uhr

Gartenhüttenbrand - Ortenaustraße

 

Gleich zwei Gartenhütten brannten innerhalb kurzer Zeit in einem Abstand von nur 500 Metern.

Hier gehts weiter

 

 

Alarm Nr. 83 - Einsatz Nr. 100

28.07.2014 - 17:21 Uhr

Wohnungsbrand - Waldseestraße

 

Um 17:20 Uhr löste ein Wohnungbrand in der Waldseestraße Alarm für die Feuerwehr aus.

Hier gehts weiter

 

 

Alarm Nr. 82 - Einsatz Nr. 099

28.07.2014 - 10:56 Uhr

Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

Ohne ersichtlichen Grund löste eine Brandmeldeanlage in einer Klinik in der Kapuzinerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 Minuten

 

 

Alarm Nr. 81 - Einsatz Nr. 098

27.07.2014 - 19:37 Uhr

Feuer - Metzenacker

 

Aus noch ungeklärter Ursache brach in einer Event-Küche ein Feuer aus, steckte Teile der Küche in Brand und fraß sich dann langsam an einer Wand nach oben bis hin zu Decke. Die Wachschicht als erste Einheit musste sich zuerst gewaltsam Zutritt zum Objekt verschaffen, bevor mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte. 
Im Anschluss mussten Teile der Decke geöffnet werden um die Existanz von Glutnestern auszuschließen.

 

Einsatzdauer ca. 60min

 

Alarm Nr. 80 - Einsatz Nr. 097

 

Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

In einer Hotelanlage in der Kaiseralle löste die Brandmeldeanlage aus und forderte so das Erscheinen der Wachschicht uns der Abt. Stadtmitte.
Einen Grund für die Auslösung konnte nicht gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

 

 

Alarm Nr. 79 - Einsatz Nr. 096

23.07.2014 03:09 Uhr

Suchaktion - Bereich der Oos

 

Gegen 03:00 Uhr meldete eine Anruferin bei der Polizei, dass sie eine Person auf einem Schlauchboot in Höhe des Festspielhauses in der Oos gesehen habe.
Eine herbeigerufene Streife der Polizei konnte dies bestätigen, nur kam das Boot ohne Passagier am Ende des Tunnels wieder zum Vorschein.

Daraufhin löste die Feuerwehrleitstelle Alarm für die Abteilungen Wachschicht, Freischicht, Führungsgruppe, Stadtmitte, Lichtental, Ebersteinburg, sowie DRLG und THW aus.
Die Abteilung Stadtmitte hatte erst das Suchgebiet Floriansbrücke, was sich dann auf die Blutbrücke im Stadtteil Oos ausweitete.
Die Wohnungstür der betroffenen Person wurde gewaltsam geöffnet, es wurde aber niemand in der Wohnung angetroffen.
Zu einem späteren Zeitpunkt wurde der Schlauchbootfahrer dann unterkühlt in der Stadt angetroffen

 

Einsatzdauer ca. 2,5 Stunden

Einsatz Nr. 095

21.07.2014 21:30 Uhr

Fahrbahn überflutet - B500

 

Da sich die Abteilung Stadtmitte ohnehin nach dem Probenabend noch auf der Feuerwache befand, wurde sie zu einer überfluteten Fahrbahn auf die B500 stadtauswärts geschickt.
Hier war der Gully durch die starken Regenfälle mit Laub versperrt.
Nach Reinigen floss das Wasser schnell wieder ab und die Fahrbahn war wieder befahrbar.

 

Einsatzdauer ca. 20 Minuten

Alarm Nr. 78 - Einsatz Nr. 094

19.07.2014 - 00:35

Feuer - Schlossbergstunnel

 

Um 00:35 Uhr wurde die Wachschicht zusammen mit der Stadtmitte zu einem vermeindlichen Feuer im Bereich des Schlossbergtunnels gerufen.

Nach Erkundung stellte sich jedoch heraus, dass es sich um ein Lagerfeuer handelte.

 

 

Einsatzdauer ca. 20 Minuten

Alarm Nr. 77 - Einsatz Nr. 093

18.07.2014 - 15:15

Personen eingeschlossen - Merkurbergbahn

 

Die Standseilbahn hinaus zur Merkur-Bergstation blieb durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage mitten auf der Strecke stehen und schaltete sich routinemäßig ab. Dadurch waren die Insassen in der Bahn eingescholssen und das in der prallen Mittagssonne. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst mussten die Personen am Berg aus der Bahn befreien, zur Talstation bringen und versorgen. Eine Person erlitt einen Hitzeschock. 

 

Einsatzdauer ca. 60 Minuten

Wachbesetzung Nr. 012
18.07.2014 15:16 Uhr

Brandmeldeanlage - Merkurbergbahn

 

Nachdem die Brandmeldeanlage in der Talstation der Merkurbergbahn ausgelöst hatte, stand der Betriebswagen auf halber Strecke still.

 

Die Abteilung Stadtmitte war mit dem LF 16/16 (1/44-2) vor Ort und stellte die Schleifkorbtrage für evtl. Rettungsmaßnahmen

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 76 - Einsatz Nr. 092

18.07.2014 09:05 Uhr

Brandmeldeanlage - Rothenbachtalstraße

 

Wieder rief eine ausgelöste Brandmeldeanlage die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

Ausgelöst hatte der Melder in einem Klinikkomplex in der Rotenbachtalstraße ohne ersichtlichen Grung.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

 

Alarm Nr. 75 - Einsatz Nr. 091

16.07.2014 07:18 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

An diesem Mittwochmorgen wurde die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Hotel am Goetheplatz gerufen.
Nach Erkundung wurde festgestellt, dass die Anlage durch angebrannte Speisen ausgelöst hatte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

 

Alarm Nr. 74 - Einsatz Nr. 090

10.07.2014 21:06 Uhr

Brandmeldeanlage - Hardbergstraße

 

In einer Jugendeinrichtung in der Hardberstraße löste die Brandmeldeanlage aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte alarmierte.

Die ersten Einsatzkräfte konnten aber schnell Entwarnung geben, da der Melder wegen eines Deos ausgelöst hatte

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min