Einsatzberichte 2015 1.Halbjahr

Wachbesetzung Nr. 10

30.06.2015 - 15.00 Uhr

 

Wegen einem Unafll auf der BAB5 leitete der Einsatzleiter eine Wachbesetzung ein.
Allerdings stelle sich der Unfall als nicht zu dramatisch dar, sodass kurz darauf wieder Entwarnung gegeben werden konnte.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 066 - Einsatz Nr. 082

30.06.2015 - 11:08 Uhr

Brandmeldeanlage - Scheibenstr.

 

Die Brandmeldeanlage in eineHotelbetrieb in der Scheibenstr. hatte ausgelöst ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 065 - Einsatz Nr. 081

24.06.2015 - 00:09 Uhr

Brandmeldeanlage - Hardbergstr.

 

Die Brandmeldeanlage in einer Übernachtseinrichtung am Hardbergbad hatte ausgelöst durch Deospray.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 080

24.06.2015 - 21:53 Uhr

offener Briefkasten - Leopoldsplatz

 

Die ohnehin im Einstz befindeliche Abt. Stadtmitte besetzte das Kleineinsatzfahrzeug um im Rahmen der Amtshilfe der Polizei Unterstützung bei einem nicht verschlossenen Briefkasten zu leisten.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 064 - Einsatz Nr. 079

24.06.2015 - 21:37 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetherplatz

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage durch angebrannte Speißen in einer Veranstaltungsstätte am Goetheplatz. Durch eine laufende Vorstellung wurde daher Großalarm ausgelöst.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 063 - Einsatz Nr. 078

19.06.2015 - 17:23 Uhr

Brandmeldeanlage - Rothenbachtalstr.

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einem Wohnheim ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 062 - Einsatz Nr. 077

19.06.2015 -02.56 Uhr

Brandmeldeanlage - Langestr.

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Langestr. durch Zigarettenrauch.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 061 - Einsatz Nr. 076

14.06.2015 -19:23 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstr.

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstr. durch Wasserdampf.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 060 - Einsatz Nr. 075

13.06.2015 - 21:44 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstr.

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstr. ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die FW - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 059 - Einsatz Nr. 074

12.06.2015 - 22:59 Uhr

Verkehrsunfall - Autobahn 5

 

 

 

Alarm Nr. 058 - Einsatz Nr. 073

12.06.2015 - 16:09

Straße überflutet - Hauptstr.

 

Nach einem ergiebigen Sutzregen waren zahlreiche Straßen kurzzeitig überflutet.
So auch im Bereich der Hauptstr. in Lichtental. Beim Eintreffen der Abt. Stadtmitte war das Wasser jedoch schon wieder selbst abgeflossen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min.

Alarm Nr. 057 - Einsatz Nr. 072

08.06.2015 - 12:44

Brandmeldeanlage - Langestr.

 

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Langestr. ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min.

Alarm Nr. 056 - Einsatz Nr. 071

05.06.2015 - 09:30

Rauchentwicklung im Bereich Seelach

 

Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung im Waldbereich an der Seelach in Lichtental.

Beim Eintreffen der FW war jeodhc ersichtlich dass sich um ein Gartenfeuer handelte.
 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min.

Einsatz Nr. 070

03.06.2015 - 15:30

Kleinbrand - Sophienstr.

 

Das mittlerweilse aus dem Einstaz entlassene Löschgruppenfahrzeug der Stadtmitte rückte ein um auf der Wache den Grundschutz der Stadt aufrecht zu erhalten, als über einen Busfahrer ein rauchender Unterflur-Mülleimer am Leopoldsplatz gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte dieser jedoch nicht mehr loksalisiert werden. Möglicherweise war der brennende Müll von selbst erloschen.
 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min.

Alarm 055 - Einsatz Nr. 069

03.06.2015 - 14:01
Personenrettung Battertfelsen

 

Um die Mittagszeit wurde vom Kletterareal der Battertfelsen eine abgestürtzte Person gemeldet. Hierauf wurden die Wachabteilung sowie die Stadtmitte und die Abt. Ebersteinburg alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergwacht war klar, die Person ist zwar ansprechbar, jedoch durch den Absturtz massiv verletzt. Die Höhenretter der FW und der Bergwacht stabilisierten den Patienten, von der schweizer Luftrettung REGA wurde ein Helikopter zum Abtransport angefordert.

 

Einsatzdauer ca. 3,0 Std.

Wachbesetzung Nr. 09

31.05.2015 - 20:26 Uhr

 

Da es abzusehen war, dass die Wachschicht noch längere Zeit bei einem Einsatz nahe des Bütthofs gebunden war, lies der EVD den Wachbesetzungsalarm auslösen.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Alarm 054 - Einsatz Nr. 068

30.05.2015 - 19:36 Uhr

Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

Um 19:36 Uhr löste die Leitstelle wieder einen Großalarm für die Abteilungen der Stadt aus, denn in einem großen Veranstaltungshaus in der Kaiserallee löste die Brandmeldeanlage aus. Da in den Räumen zu diesem Zeitpunkt eine Veranstaltung stattfand, wird nach der Alarmierungsordnung gleich der s.g. "2.Alarm" ausgelöst.
Einen Auslösegrund des Brandmelders konnte allerdings nicht festgestellt werden.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 053 - Einsatz Nr. 067

29.05.2015 - 15:42 Uhr

Wohnungsbrand - Karlsruher Straße

 

Zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Haueneberstein wurden durch den s.g. "2.Alarm" gleich mehrere Abteilungen alarmiert, darunter auch die Abteilung Stadtmitte.
Der Grund für den Großalarm war eine neue Erkenntniss des Leitstellendisponenten, nach welcher sich noch zwei Personen in der brennenden Wohnung befänden, denen der Fluchtweg versperrt sei.
Doch nach Ankunft der Wachschicht konnte recht schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich glücklicherweise nur um angebrannte Speisen gehandelt hat.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Einsatz Nr. 066

27.05.2015 - 19:38 Uhr

Flugunfall - Merkuriusberg

 

Die Abteilung Stadtmitte hatte in dieser Minute mit der Probe auf der Feuerwache begonnen, als zum zweiten mal an diesem Tag zu einem Gleitschirmflieger alarmiert wurde. Schon bei der Notfallmeldung lag die Vermutung nahe, dass es sich noch um den Gleitschirm des Nachmittags handelte, welcher noch nicht durch die Fachfirma aus dem Wald entfernt wurde. Mit Sicherheit bestätigt war dies jedoch nicht, also fuhr man erneut auf das Stichwort "Flugunfall" in Richtung Merkuriusberg. Während die Wache im Wald suchte und Teile der Stadtmitte als Erkunder mit einem Fahrezeug sich an der Suche beteiligten, stelle die Abteilung den Grundschutz auf der Wache sicher. Nach einer Stunde konnte dann letztlich ein Helikopter der Polizei zu 100% Entwarnung geben. Der Schirm in den Baumwipfeln hing dort ohne zugehörigen Piloten. 
Verwirrend hierbei war unter anderem, dass sich der Gleitschirm zur Stadt hin in einem anderen Farbdesign zeigte als den Kräften im Wald bzw. vor Ort. So sah man aus der Stadt einen gelben Schirm, im Wald war von der gelben Farbe jedoch nichts zu sehen.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

 

Alarm 052 - Einsatz Nr. 065

27.05.2015 - 16:24 Uhr

Flugunfall - Merkuriusberg


Kurz vor 16:30 Uhr wurde der Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein verunglückter Gleitschirmflieger nahe des Landeplatzes gemeldet.
Während die Wachschicht den Einsatz im Wald übernahm, stellte die Abteilung Stadtmitte die Wachbesetzung, und somit die Einsatzbereitschaft her.

 

Einsatzdauer ca. 3 Std

Hier der Pressebericht der Polizei

 

Alarm 051- Einsatz Nr. 064

24.05.2015 - 08:46 Uhr

Rettung per DLK - Hildastraße


Eine Personenrettung über die Drehleiter war der Grund für den Alarm der Abteilung Stadtmitte. Da das Löschfahrzeug der Wachschicht in einem anderen Einsatz gebunden war, fuhr die DLK (1/33-1) und das LF 16/16 (1/44-2) der Abteilung Stadtmitte in die Hildastraße im Ortsteil Lichtental um dort Amtshilfe für den Rettungsdienst zu leisten, und den Patienten mittels Drehleiter auf Bodengleiche zu bringen

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 050 - Einsatz Nr. 063

21.05.2015 - 14:55 Uhr

Busbrand - Wörthstraße

 

Zu einem brennen Reifen an einem Linienbus wurde die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte und Oos alarmiert. Nach Auskunft der Leitstelle drohte der Brand sogar schon auf den Bus überzugreifen.
Nach Ankunft der ersten Fahrzeuge der Wachschicht stellte sich heraus, dass die Löchversuche eines Fahrgastes erfolgreich waren, sodaß die freiwilligen Abteilungen die Einsatzstelle nicht mehr anfahren mussten.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 049 - Einsatz Nr. 062

18.05.2015 - 16:59 Uhr

Kellerbrand - Maximilienstraße

 

Gleich mehrere freiwillige Abteilungen, darunter die Abteilung Stadtmitte, wurden zusammen mit der Wachschicht zu einem Kellerbrand in die Maximilianstraße alarmiert. Vor Ort war ein Verrauchung von Kellerräumen feststellbar, und eine Person musste vom Rettungsdienst betreut werden.
Für die Abteilung Stadtmitte war ein Zutun nicht mehr notwendig, so stellte diese die Wachbesetzung dar.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 048 - Einsatz Nr. 061

17.05.2015 - 09:30 Uhr

Brandmeldeanlage - Lichtentaler Allee

 

Alarm für die Abteilung Stadtmitte und die dienstfreie Wachschicht.
Grund hierfür war, dass sich die diensthabende Wachschicht bereits bei einem Einsatz befand und lt. Funkmeldestatus nicht frei für einen weiteren Einsatz war
.
Kurz nach Alarmierung konnte sich die Schicht doch freimelden, was den Einsatz und die Alarmierung obsolet machte. Ein Auslösegrund der Brandmeldeanlage in einem Museum in der Lichtentaler Allee konnte ebenfalls nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 046 - Einsatz Nr. 059

12.05.2015 - 17:56 Uhr

Brandmeldeanlage - Kapuzienerstr.

 

Ohne ersichtlich Grund löste die BMA am Abend in einem Klinikkomplex aus.
Ein Tätigwerden der Wachschicht und der Abteilung Stadtmitte war nicht erforderlich.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 045 - Einsatz Nr. 058

10.05.2015 - 11:15 Uhr

Flugunfall - Merkuriusberg

 

Kurz vor der Landung auf dem Landeplatz am Fuße des Merkurs kam eine Gleitschirmfliegerin durch einen Windstoß vom Kurs ab und trieb in den Wald hinein, wo sie sich in einer Baumkrone verfing. Die Feuerwehr wurde darauf hin zur Rettung alarmiert. Die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte eilten zu Hilfe und durch eine günstige Lage nahe der Waldstraße war die Person über eine Drehleiter erreichbar. So konnte die Rettung schnell un unkomliziert erfolgen.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Alarm 044 - Einsatz Nr. 057

02.05.2015 - 20:56 Uhr

Feuer - Merkurstr.

 

Anwohner meldeten aufsteigenden Rauch aus einem benachbarten Hotel in der Merkurstr. Dort würde zwischen den Dachziegeln scholn Rauch unter der Dachhaut vordringen. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte jedoch nichts mehr festgestellt werden. Trotzdem kontrollierten die Einsatzkräfte die besagte Stelle, öffneten dort die Dachhaut und tatsächlich konnte dort ein Brandherd entdeckt werden. Glück im Ungläuck, durch diese Maßnahme ist hier nichts schlimmeres passiert.
Im Einsatz waren die Abteilungen Wachschicht, Stadtmitte und Lichtental.

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Alarm 043 - Einsatz Nr. 056

26.04.2015 - 08:50 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 042 - Einsatz Nr. 055

25.04.2015 - 12:08 Uhr

Medizinischer Notfall im Wald

 

Einen durchaus als Parallelparalleleinsatz zu bezeichnenden Einsatz hatte die Stadtmitte am 25.04. zu verzeichnen.
Während die Wachschicht und die Abteilung Oos bereits an eigenen Einsatzstellen gebunden waren, kam noch ein medizinischer Notfall im Wald dazu, welchen der sich auf Übungsfahrt befindliche 1/44-2 übernahm.
Zur Unterstützung fuhr ebenfalls noch der Kommandowagen (1/10-2) mit feuerwehreigenem Rettungspersonal zur Einsatzstelle.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 041 - Einsatz Nr. 054

24.04.2015 - 10:34 Uhr

Feuer - Rotenbachtalstraße


In einer Klinik in der Rotenbachtalstraße ist ein im Garagenbereich abgestellter Müllcontainer in Brand geraten. Dieser konnte zwar rasch abgelöscht und ins Freie verbracht werden, doch durch die starke Verrauchung mussten Lüftungsmaßnahmen eingeleitet werden.

 

Einsatzdauer ca. 45 min

Alarm 040 - Einsatz Nr. 053

22.04.2015- 20:21 Uhr

Brandmeldeanlage - Stephanienstr.

Zum zweiten Mal an diesem Tag wurde die Stadtmitte zu einem Feuermelder alarmiert, diesmal aber in eine Schule in der Stephanienstraße.

Auch hier konnte kein Auslösegrund festgestellt werden.

 

kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 039 - Einsatz Nr. 052

22.04.2015- 11:27 Uhr

Brandmeldeanlage - Balger Straße

Die Brandmeldeanlage eine Seniorenheims in der Balger Straße löste aus, und rief somit die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

Da der Melder durch Wasserdampf ausgelöst hatte, ergab es somit

 

kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 08

21.04.2015 - 20:26 Uhr

 

Da die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Ebersteinburg bei einem verunfallten Wanderer nahe des unteren Felsenwegs gebunden war, lies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen, welchem Teile der Stadtmitte, der Freischicht und der Abteilung Lichtental folgten.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze

 

Einsatzdauer ca. 90 min

Alarm 038 - Einsatz Nr. 051

20.04.2015- 10:35 Uhr

Brandmeldeanlage - Balger Straße

In der Klinik in der Balger Straße löste kurz nach halb elf die Brandmeldeanlage aus.

Ein Grund konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 07

12.04.2015 - 14:42 Uhr

 

Der Einsatzleiter lies den Wachbesetzungalarm auslösen, da sich die Wachschicht bei einem Verkehrunfall auf der B3 naher der Karcher-Kreuzung befand.

Ein Folgeeinsatz resultierte daraus nicht.

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 1,5 Std

Alarm 037 - Einsatz Nr. 050

10.04.2015- 15:23 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Zum zweiten mal an diesem Tag fuhren die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte in das renomierte Hotel in die Schillerstraße. Wieder Wasserdampf, wieder

 

kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 036 - Einsatz Nr. 049

10.04.2015- 11:00 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Die ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße rief die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

Grund der Auslösung war Wasserdampf.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 035 - Einsatz Nr. 048

09.04.2015- 13:11 Uhr

Brandmeldeanlage - Rothenbachtalstraße

 

Ohne erichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Wohnstift in der Rothenbachtalstraße aus. Somit

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 034 - Einsatz Nr. 047

04.04.2015- 13:21 Uhr

Brandmeldeanlage - Leopoldstraße

 

Wieder war Deospray der Auslöser einer Brandmeldeanlage, diesmal in ein Rehaklinik in der Leopoldstraße.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 033 - Einsatz Nr. 046

03.04.2015- 22:33 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Die Brandmeldeanlage eine Hotels am Goetheplatz lies die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte ausrücken.

Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 032 - Einsatz Nr. 045

03.04.2015- 11:58 Uhr

Flugunfall - Merkuriusberg

 

Am Karfreitag löste die Leitstelle per Funkmeldeempfänger Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte aus. Grund war ein Gleitschirmflieger der sich unweit des Landeplatz im Baum verfangen hatte.

 

Hier gehts weiter

Alarm 031 - Einsatz Nr. 044

02.04.2015- 20:57 Uhr

Brandmeldeanlage - Werderstraße

 

Die sich ohnehin im Probenbesuch befindliche Abteilung Stadtmitte wurde zu einem Paralleleinsatz in die Werderstraße gerufen, da sich die Wachschicht bei einem anderen Einsatz befand.

Der Grund der ausgelösten Brandmeldeanlage konnte nicht gefunden werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 030 - Einsatz Nr. 043

31.03.2015- 18:45 Uhr

medizin. Erstversorgung

 

Gerade in der Eisenbahnstr. angekommen wurde das LF der Stadtmitte auch gleich weiter geschickt. Im Wald nahe des Waldseeplatzes geriet ein stark schwankende Person in Not und stürtze. Die Feuerwehr musste den Patienten aus unwegsamen Gelände transportieren, bevor er an den Rettungsdienst übergeben wurde. 

Alarm 030 - Einsatz Nr. 042

31.03.2015- 18:30 Uhr

Gefahrenstelle beseitigen - Eisenbahnstr.

 

Gefährlich lose hing der Aufbau eines Kamins auf einem Dach nahe dem Gehweg in der Eisenbahnstr. Die Abt. Stadtmitte wurde mit LF und Drehleiter zu diesem Einsatz entsandt. Die beschädigten Teile konnten demontiert und vom Dach entfernt werden.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 041

31.03.2015- 16:30 Uhr

Gefahrenstelle beseitigen - Zollernweg

 

Nach der medizin. EV wieder frei widmete sich die Drehleiter ihrem eigentlichen Ziel. Im Zollernweg hatte der Sturm teile einer Gebäudefassade gelöst. Diese drohte herab zu stürzen. Die Teile konnten provisorisch wieder befestigt werden.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 040

31.03.2015- 16:00 Uhr

medizin. Erstversorgung

 

Die Drehgleiter der Stadtmitte war bereits auf dem Weg nach Haueneberstein, als von dort ein medizinischer Notruf einging. Ein älterer Herr war im Sturm gestürzt und hatte sich am Kopf verletzt bzw. verlor kurz das Bewusstsein. Der nächste freie Rettungswagen kam aus dem Murgtal, sodass die Drehleiterbesatzung hier medizinische Erstversorgung leistete. 

Alarm 030 - Einsatz Nr. 039

31.03.2015- 15:30 Uhr

Gefahrenstelle beseitigen - Beuernerstr.

 

Nach Meldung der Verkehrsbetriebe drohten in der Beuernerstr. Äste von einem Baum zu stürzen, die der Sturm abgebrochen hatte. Parallel mit der Feuerwehr traf auch das Gartenamt ein, welches sich diesem Einsatz annahm. Somit war ein tätigwerden der FW nicht erforderlich. 

Alarm 030 - Einsatz Nr. 038

31.03.2015- 14:30 Uhr

Lose Dachziegel - Hopfenstraße

 

Auch hier wurden durch den Sturm Dachziegel gelockert und teilweise vom Dach geweht. Durch den Einsatz der Drehleiter konnten weitere lose Ziegel entfernt werden. Durch den ausgedehnten Schaden am Dach und weiteren absturzgefährdeten Ziegeln wurde die Hopfenstr. nach Absprache von Polizei und FW bis auf weiteres gesperrt. Ohne den Einsatz eines Dachdeckers konnte hier nichts mehr getan werden.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 037

31.03.2015- 13:30 Uhr

Loses Blechdach - Weinbergstraße

 

Die Weinbergstraße war das Ziel des Einsatz-Nr. 037.
Hier hatte sich ein Blechdach gelöst, welches mit Hilfe der Drehleiter teilweise entfernt wurde.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 036

31.03.2015- 13:15 Uhr

Baum auf Gebäude - Rothenbachtalstraße

 

Weiter ging es in die Rothenbachtalstraße, wo eine Tanne auf das Vordach eines Hotels gestürzt war.

Mit Hilfe der DLK (1/33-2) konnte diese entfernt werden.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 035

31.03.2015- 13:00 Uhr

Lose Dachziegel - Schwarzwaldstraße

 

An der Einsatzstelle Nr. 34 wurden die Kammeraden der Stadtmitte auf ein Dach aufmerksam gemacht, bei dem sich durch den Wind Dachziegel lösten und schon herab gefallen waren.

Mithilfe der DLK wurden mehrere lose Dachziegel entfernt und die Einsatzstelle abgesperrt.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 034

31.03.2015- 12:45 Uhr

Gefahrenstelle beseitigen - Schwarzwaldstraße

 

Nach Einsatz Nr. 33 fuhren das LF 16/16 (1/44-2) und die DLK (1/33-2) in die Schwarzwaldstraße, wo sich ein Verkehrsschild aus den Halterungsnieten gelöst hatte und somit eine Gefahr darstellte.
Provisorisch wurde das Schild mit Kabelbindern wieder befestigt, bevor es von Mitarbeitern des Bauhofs repariert werden konnte.

Alarm 030 - Einsatz Nr. 033

31.03.2015- 12:15 Uhr

Äste auf Fahrbahn - Beutigweg

 

Vom Einsatz Nr. 032 ging es weiter in den Beutigweg, wo von einer Tanne Äste auf die Straße gefallen waren.

Nach Rücksprache mit dem Gartenamt war auch hier keine Tätigkeit der Feuerwehr erforderlich

Alarm 030 - Einsatz Nr. 032

31.03.2015- 11:05 Uhr

Baum auf Fahrbahn - Katzensteinstraße

 

Sturm Niklas hielt auch die Abteilung Stadtmitte auf Trap, wie beim ersten Einsatz des Tages, einem Baum über der Fahrbahn in der Katzensteinstraße.
Bei Eintreffen der Wehrleute war das Forstamt schon vor Ort, daher keine Tätigkeit für die Feuerwehr

Alarm 029 - Einsatz Nr. 031

27.03.2015- 11:55 Uhr

Dachstuhlbrand - Laubengrundweg

 

Um 11:55 Uhr alarmierte die Leitstelle die Wachschicht und mehrere freiwillige Abteilungen zu einem Dachstuhlbrand in den Laubengrundweg im Ortsteil Oberbeuern.

 

Hier gehts weiter

Wachbesetzung Nr. 06

24.03.2015- 09:13 Uhr

 

Zu einem Großbrand im Gewerbegebiet zwischen der Gemarkungsgrenze Bühl/Ottersweier wurden auch Fahrzeuge und Einsatzkräfte der Hauptamtlichen Wehr aus Baden-Baden angefordert, was den Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen lies um die Mannschaftstärke auf der Wache wieder zu erhöhen.
Hier gehts weiter

Einsatzdauer ca. 4 Std

Alarm 028 - Einsatz Nr. 030

20.03.2015- 21:00 Uhr

Person droht zu springen - Maximilianstraße (Lichtental)

 

Zurück auf der Jahreshauptversammlung (Einsatz Nr. 029) dauerte es wieder nur wenige Minuten bis die Stadtmitte erneut alarmiert wurde.
Grund hierfür war das Einsatzstichwort "Person droht zu springen", wobei ein Höhenretter der Abteilung Stadtmitte benötigt wurde.

Noch auf Anfahrt zum Einsatzort konnte die Person aber von Einsatzkräften der Polizei gesichert werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 027 - Einsatz Nr. 029

20.03.2015- 20:30 Uhr

Wachbesetzung

 

Die Abteilung Stadtmitte, die sich auf der Jahreshauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Baden-Baden in Haueneberstein befand, wurde um 20:30 Uhr von der Leitstelle per Funkmeldeempfänger alarmiert.
Der Grund war, die Wachbesetzung mit dem LF 16/16 (1/44-2) und der Drehleiter (1/33-2) herzustellen, mit denen die Wehrleute ohnehin bei der Versammlung befanden.
Die Wachschicht, die zeitgleich zwei medizinische Fälle abzuarbeiten hatte, kam dann aber wenige Minuten nach eintreffen der Stadtmitte auf der Wache in dieselbe zurück, sodaß der Tross der Stadtmitte zurück zur Versammlung fahren konnte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 026 - Einsatz Nr. 028

11.03.2015- 07:33 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Wie auch schon im Einsatz Nr. 027 sorgte die Brandmeldeanlage in einem Seniorenwohnheim in der Rotenbachtalstraße für Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte.
Der Auslösegrund waren hier angebrannte Speisen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 025 - Einsatz Nr. 027

08.03.2015- 10:11 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Wieder sorgte eine ausgelöste Brandmeldeanlage für Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte.
Der Grund war schnell gefunden, ein Toaster löste den Melder aus

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 05

07.03.2015- 16:43 Uhr

 

Die Gleitschirmflieger-Saison ist noch nicht alt, doch der erste Pilot brauchte schon die Hilfe der Feuerwehr.
Da die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Ebersteinburg am Einsatz gebunden war, befahl der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm, aus dem kein weiterer Einsatz resultierte.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm 024 - Einsatz Nr. 026

07.03.2015- 11:33 Uhr

Brandmeldeanlage - Hardbergstraße

 

Die ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Jugendeinrichtung in der Hardbergstraße löste Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte aus.
Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werdeb.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 023 - Einsatz Nr. 025

04.03.2015- 15:48 Uhr

Brandmeldeanlage - Hirschstraße

 

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage eines Hotels in der Hirschstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm 022 - Einsatz Nr. 024

25.02.2015- 16:13 Uhr

Ernst-Becker-Straße

 

Ein herrenloser Hartschalenkoffer in der Nähe des SWR sorgte für einen Großalarm von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.
Näheres im Bericht des Badischen Tagblatt (siehe Bild)

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Wachbesetzung Nr. 04

20.02.2015- 03:05 Uhr

 

Zum Alarm Nr 021 (Einsatz Nr. 022) lies der diensthabende Einsatzleiter der Wachbesetzungsalarm auslösen, da sich herausstellte, dass sich der Einsatz über längere Zeit erstrecken würde.

Aus der Wachbesetzung resultierte kein weiterer Einsatz.

 

Einsatzdauer ca. 2 Std

Alarm 021 - Einsatz Nr. 023

20.02.2015- 02:56 Uhr

Kellerbrand - Große Dollenstraße

 

Mitten in der Nacht löste der Alarm für die Stadtmitte aus. Grund, ein Kellerbrand on der Großen Dollenstraße im Stadtteil Weststadt.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Wachbesetzung Nr. 03

18.02.2015- 15:30 Uhr

 

Zum Alarm Nr 020 (Einsatz Nr. 022) lies der diensthabende Einsatzleiter der Wachbesetzungsalarm auslösen, da sich herausstellte, dass sich der Einsatz über längere Zeit erstrecken würde.

Aus der Wachbesetzung resultierte kein weiterer Einsatz.

 

Einsatzdauer ca. 2 Std

Alarm 020 - Einsatz Nr. 022

18.02.2015- 15:12 Uhr

Wohnungsbrand - Hauptstraße (Lichtental)

 

Der zweite Alarm des Tages führt die Stadtmitte in den Ortsteil Lichtental.
Hier hatten mehrere Anrufer Brandgeruch und Rauchentwicklung im oberen Bereich eines fünfgeschossigen Wohnhauses gemeldet.
Der Grund in Brand geratenes Isoliermaterial in einer renovierten Penthousewohnung.

Hier gehts weiter

Einsatzdauer ca. 2 Std

Alarm 019 - Einsatz Nr. 021

18.02.2015- 12:04 Uhr

Gefahrgut - BAB 5 Richtung Süd

 

Ein gemeldeter LKW-Brand auf der Autobahn sorgte für Alarm der Feuerwehr.
Nach ersten Erkenntnissen sollte es sich um einen Gefahrguttransporter handeln, welcher qualmend auf der Autobahn fährt.
Die ersteintreffenden Kräfte konnten bestätigen, dass der LKW tiefgekühlten Sticksoff geladen hatte, konnten allerdings auch entwarnung geben, da lediglich die Bremsen des Aufliegers zugegangen waren, und deshalb heißgelaufen sind.
 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 018 - Einsatz Nr. 020

12.02.2015- 19:09 Uhr

Brandmeldeanlage - Lange Straße

 

Die ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Lange Straße löste Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte aus.
Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden, darum

 

kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Einsatz Nr. 019

07.02.2015- 11:00 Uhr

Medizinische Erstversorgung - Gewerbepark Cité

 

Das sich mit medizinischem Personal auf Bewegungsfahrt befindliche TLF (1/24), wurde von der Leitstelle zu einer medizinischen Erstversorgung in das Fachmarktzentrum geschickt.
Hier konnten die Wehrleute medizinische Hilfe leisten, bis der Rettungs an der Einsatzstelle eingetroffen war.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 017 - Einsatz Nr. 018

02.02.2015- 12:06 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Zum wiederholten male rief eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem renomierten Hotel in der Schillerstraße die Abteilung Stadtmitte und die Wachschicht auf den Plan.

Wieder wurde der Melder durch Bauarbeiten ausgelöst.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 016 - Einsatz Nr. 017

02.02.2015- 10:47 Uhr

Personennotruf - Gemeinschaftskläranlage Sinzheim

 

Ein Personennotruf alarmierte die Abteilung Stadtmitte, da die Wachschicht schon bei einem anderen Einsatz gebunden war.
Kurz nach Alarmierung übernahm das LF der Wachschicht aber doch den Einsatz was den Alarm für die Stadtmitte unnötig machte.

 

Kein Einsatz für die Abteilung - Einsatzdauer ca. 10 min

Alarm 015 - Einsatz Nr. 016

31.01.2015- 14:40 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Wieder löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus, allerdings ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 014 - Einsatz Nr. 015

31.01.2015- 10:15 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Ein Brandmelder in einer Klinik in der Rotenbachtalstraße löste im Lagerbereich aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte alarmierte.

Ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 013 - Einsatz Nr. 014

26.01.2015- 08:59 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße löste aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte auf den Plan rief.
Allerdings konnte kein Auslösegrund festgestellt werden.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 012 - Einsatz Nr. 013

24.01.2015- 15:57 Uhr

Wohnungsbrand - Weltestraße

 

Nachdem der 1. Alarm um 15:55 Uhr nur für die Wachschicht und die Abteilung Steinbach war, löste die Leitstelle nach erneuten Anrufen den 2. Alarm für die weiteren Abteilungen Stadtmitte, Oos, Neuweier, Varnhalt und Führungsgruppe aus, da noch Personen im Gebäude vermisst waren.

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 2 Std

Alarm 011 - Einsatz Nr. 012

23.01.2015- 02:19 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Ein Störungsalarm der Branmeldeanlage lies die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte zu einem Hotel in der Schillerstraße ausrücken.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 010 - Einsatz Nr. 011

18.01.2015- 20:35 Uhr

Brandmeldeanlage - Beim alten Bahnhof

 

Ausgelöst hatte die automatische Brandmeldeanlage in einem Konzerthaus durch angebrannte Speisen.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 009 - Einsatz Nr. 010

18.01.2015- 09:12 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Gleicher Tag, gleiches Objekt, gleiche Abteilungen, nur ca. 50 Minuten später.

Diesmal löste die Brandmeldeanlage in einer Zwischendecke im Küchenbereich aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 008 - Einsatz Nr. 009

18.01.2015- 08:24 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Eine durch Deospray ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel alarmierte die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Einsatz Nr. 008

16.01.2015- 19:45 Uhr

Gefahrenstelle beseitigen - B500

 

Nachdem ein LKW Höhe der Autobahn 5 von der Fahrbahn abgekommen war, lag auf einer Länge von ca. 300 m Erdreich des Straßenbanketts auf der Fahrbahn verteilt.
Der RW (1/52) wurde duch das von der Stadtmitte besetzte KEF (1/72) zum entfernen der Gefahrenstelle unterzützt.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 007 - Einsatz Nr. 007

16.01.2015- 11:46 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Eine durch Deospray ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel alarmierte die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 006 - Einsatz Nr. 006

15.01.2015- 12:23 Uhr

Trafobrand - Rheinstraße

 

Ein Trafobrand in der alten Landeszentralbank löste Alarm für die Feuerwehr aus.
Durch den Brand war auch die Stromversorgung einiger Ortsteile gestört, weshalb die Stadtmitte mit dem LF 16/16 (1/44-2) Kontrollfahrten unternehmen musste.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm 005 - Einsatz Nr. 005

14.01.2015- 14:05 Uhr

Brandmeldeanlage - Lange Straße

 

In einem Hotel in der Lange Straße hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst, dies aber ohne ersichtlichen Grund, sodaß die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte nicht Tätig werden mussten.

 

Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 004 - Einsatz Nr. 004

09.01.2015- 06:57 Uhr

Personenrettung über DLK - Pfarrstraße

 

Pünktlich zum Schichtwechsel löste Funkmeldeempfänger der Stadtmitte aus. Der Grund war eine Personenrettung über die Drehleiter, welche vom Rettungsdienst angefordert wurde.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 02

08.01.2015- 08:10 Uhr

 

Durch einen schweren Unfall auf der Autobahn 5 war die Wachschicht für längere Zeit gebunden, was den Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen lies.

Alarm 003 - Einsatz Nr. 003

06.01.2015- 06:32 Uhr

Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

Wieder löste die Brandmeldeanlage im aktuell unbenutzten Hotel in der Kaiserallee aus, allerdings wieder ohne ersichtlichen Grund.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 002 - Einsatz Nr. 002

04.01.2015- 23:26 Uhr

Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

In einem aktuell nicht genutzten Hotel in der Kaiserallee löste die Brandmeldeanlage aus, was die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte alarmiert-

Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden-

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Alarm 001 - Einsatz Nr. 001

02.01.2015- 11:13 Uhr

Brandmeldeanlage - Mozartstraße

 

In einem Hotel in der Mozartstraße wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die anrückende Wachschicht sowie die Abt. Stadtmitte konnten jedoch schnell entwarnung geben, da es sich nur um angebrannte speisen handelte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 20 min

Wachbesetzung Nr. 01

01.01.2015- 23:23 Uhr

 

Da die Wachschicht auf längere Zeit bei einem brennenen Trafo gebunden war, lies der diensthabende Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

Folgeeinsätze daraus resultierten nicht

 

Einsatzdauer ca. 60 min