Einsatzberichte 2017 - 1.Quartal

Alarm Nr. 023 - Einsatz Nr. 031

27.03.2017 - 10:16 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Durch Wasserdampf löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus.

Somit

 

kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 022 - Einsatz Nr. 030

26.03.2017 - 04:45 Uhr
Wohnungsbrand - Schützenstraße

 

Um 04:45 Uhr wurde die Stadtmitte erneut zu einem Wohnungsbrand alarmiert, diesmal in die Schützenstraße.

Bereits kurz nach Eintreffen der ersten Wehrkräfte der Hauptamtlichen Abteilung konnte Brandgeruch festgestellt werden sodass vom schlimmsten auszugehen war.

 

Nach eingehender Erkunung des A-Dienst konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da es sich nur um Unregelmäßigkeiten in der Verbrennung einer Holzheizung handelte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 021 - Einsatz Nr. 029

25.03.2017 - 20:06 Uhr
Wohnungsbrand - Bergengrünstraße

 

Bei der Stadtkreisfeuerwehrversammlung war das komplette Kur- und Gemeindezentrum Ebersteinburg fest in der Hand der Feuerwehr, so konnte ein Einsatz natürlich nicht fehlen.

Die Abteilung Stadtmitte wurde zu einem Wohnungsbrand in die Bergengrünstraße alarmiert, welcher sich dann glücklicherweise doch nur als "angebrannte Speisen" herausstellte.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 020 - Einsatz Nr. 028

25.03.2017 - 10:15 Uhr
Verkehrsunfall - Autobahn 5

 

Zu einem Paralleleinsatz auf die Autobahn 5 wurden die Abteilungen Stadtmitte und Oos alarmiert, da die Wachschicht bei einer Personenrettung über DLK gebunden war.

 

Die Einsatzstelle mit zwei beteiligten Fahrzeugen sollte sich lt. Meldung nach der Anschlussstelle Baden-Baden in Fahrtrichtung Bühl befinden.
Der ebenfalls alarmierte B-Dienst konnte allerdings bis zur Ausfahrt Bühl keine feststellung machen und lies die freiwilligen Wehrkräfte auf der B500 in Bereitstellung gehen.

Nach erneuter Rückfrage der Feuerwehrleitstelle Baden-Baden konnte der Verkehrsunfall dann doch zwischen Lahr und Appenweier lokalisiert werden, was doch weit außerhalb der Stadtgrenzen der Kurstadt ist, und somit keinen Einsatz mehr für die Wehr darstellt.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 05

22.03.2017 - 09:55 Uhr
LKW-Brand - Autobahn 5

 

Etwa 300 Meter vor der Aufahrt Baden-Baden war ein mit Holz beladener Lastzug in Brand geraten.

 

Da dieser Einsatz typischer Weise länger dauert, erließ der B-Dienst den Wachbesetzungsalarm.


Weitere Einsätze resultierten hieraus nicht.

 

Einsatzdauer ca. 1 Std

Alarm Nr. 019 - Einsatz Nr. 027

20.03.2017 - 17:17 Uhr
Wohnungsbrand - Breisgaustraße

 

Zu einem "2. Alarm" wurde die Wachschicht zusammen mit den Abteilungen Stadtmitte, Oos, Sandweier und Balg alarmiert, da ein Anrufer einen Wohnungsbrand in einer Wohnung in der Breisgaustraße gemeldet hatte und sich noch Personen in der Wohnung befanden.

 

Die Ersteintreffende Wachschicht konnte jedoch schnell Entwarnung geben, da es sich nur um Angebrannte Speisen handelte.

 

Nach Lüftungsmaßnahmen konnten auch das HLF 20/20 (1/46-2) und die DLK 23-12 (1/33-2) der Abteilung 6 den Einsatzort wieder verlassen.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 026

18.03.2017 - 16:28
Waldbrand - Fremersberg

 

Um 16:28 Uhr ertönte der Alarmgong und das mit Kollegen der Stadtmitte besetzte TLF 20/40-SL (1/24) und der der B-Dienst mit dem 1/11 machten sich auf den Weg zur Entenstallhütte. Im Bereitstellungsraum an selbigem Ort trafen auch der 14/42 und der 1/44 aus Sinzheim ein, während der B-Dienst sich vom Turm Fremersberg ein Überblick verschaffte.
Kurz darauf konnte Entwarnung gegeben werden, da es sich bei der gemeldeten Rauchentwicklung um tiefhängende Nebelschwaden handelte.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 025

17.03.2017 - 18:58 Uhr
Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

Durch Wasserdampf hatte die Brandmeldeanlage in einem Versammlungsort in der Kaiserallee ausgelöst.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 024

17.03.2017 - 16:55 Uhr
Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

Ausgelöst durch Wasserdampf hatte die Brandmeldeanlage einer Klinik in der Kapuzinerstraße.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Einsatz Nr. 023

17.03.2017 - 15:53 Uhr

Wohnungsbrand - Fürstenbergallee
 

Der Feuerwehrleitstelle wurde ein piepsender Rauchwarnmelder in einer Wohnung in der Fürstenbergallee gemeldet.

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Einsatz Nr. 022

17.03.2017 - 14:45 Uhr
Verkehrsunfall - Großherzig-Friedrich-Luisen-Straße

 

Auf der Großherzog-Friedrich-Luisen-Straße zwischen Oberbeuern und der Fischkultur ist ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekomamen.
Einsatzkräfte aus Lichtental sowie die mit Wehrleuten der Stadtmitte besetzen DLK (1/33-2) und Rüstwagen (1/52) konnten den nicht eingeklemmten Mann aus seinem Fahrzeug befreien und vor weiterem abrutschen sichern.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Wachbesetzung Nr. 04

15.03.2017 - 18:21 Uhr

Ölunfall - Autobahn 5

 

Ein aufgerissener Tank eines spanischen Sattelschleppers beschäftigte die Feuerwehr Baden-Baden direkt nach der Auffahrt Rastatt Süd Fahrtrichtung Basel.

Da das Leck, welches durch einen herumliegenden Radkeil verursacht wurde, vor Ort nicht zu schließen war, pumpten die Wehrkräfte den Tankinhalt noch auf der Autobahn um, woraufhin der Einsatzleiter (B-Dienst) aufgrund der Dauer des Einsatzes den Wachbesetzungsalarm auslösen lies.

Kollegen der Abteilung Stadtmitte besetzten den Dekon-P (1/93) und brachten Gitterboxen zur Aufnahme verunreinigter Materialien zur Einsatzstelle.

 

Ein weiterer Einsatz resultierte aus der Wachbesetzung nicht.

 

Einsatzdauer ca. 1,5 Std

Alarm Nr. 018 - Einsatz Nr. 021

14.03.2017 - 17:03 Uhr

Wohnungsbrand - Siedlungsstraße

 

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Abteilung Stadtmitte zusammen mit der Wachschicht alarmiert.

Die freiwilligen Wehrkräfte, welche mit dem HLF 20/20 (1/46-2) vor Ort waren, stellten den Sicherungstrupp während die hauptamtlichen Kollen mehrere Vögel ins Freie bringen konnten.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 017 - Einsatz Nr. 020

04.03.2017 - 15:27 Uhr
Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage in einer Klinik in der Kapuzinerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 016 - Einsatz Nr. 019

01.03.2017 - 08:54 Uhr

Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

Ohne ersichtlichen Grund löste die Brandmeldeanlage in einer Klinik in der Kapuzinerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 015 - Einsatz Nr. 018

23.02.2017 - 17:22 Uhr

Wohnungsbrand - Rheinstraße

 

Eine Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Rheinstraße sorgte für Alarm für die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte.
Glücklicherweise konnte der Grund schnell festgestellt werden - angebrannte Speisen.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 014 - Einsatz Nr. 017

15.02.2017 - 15:29 Uhr
Brandmeldeanlage - Kaiserallee

 

Zu einem s.g. 2. Alarm kam es, da eine Brandmeldeanlage in einer Versammlungsstätte in der Kaiserallee während einer Veranstaltung ausgelöste hatte.
Die ersteintreffende Wachschicht konnte jedoch schnell Entwarnung geben da Melder durch Bühnennebel ausgelöst hatte.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 03

15.02.2017 - 16:09 Uhr
Flugunfall - Merkuriusberg

 

Da man bei einem Flugunfall eines Gleitschirmfliegers immer mit einer längeren Einsatzdauer rechnen muss, erlies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm.

 

Hieraus resultierten keine weiteren Einsätze.

 

Einsatzdauer ca. 1,5 Std

Alarm Nr. 013 - Einsatz Nr. 016

15.02.2017 - 15:29 Uhr

Flugunfall - Merkuriusberg

 

Zu einem verunfallten Gleitaschirmflieger am Startplatz des Merkur wurden die Wachschicht zusammen mit den Abteilungen Stadtmitte und Ebersteinburg alarmiert.

Die Abteilung 6 war mit dem HLF 20/20 (1/46-2) zur Rettung und Betreuuung des Verunfallten vor Ort.

Außerdem wurde mit dem KdoW (1/10-3) der Landeplatz des Hubschraubers vorbereitet und gesichrt.

 

Einsatzdauer ca. 2 Std

Wachbesetzung Nr. 02

14.02.2017 - 15:09 Uhr

Feuer - Kapuzinerstraße

 

Da sich der Einsatz Nr. 015 als langwierig herausstellte,
lies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen welchem die Freischicht und weitere Kollegen der Abteilung Stadtmitte folgten.
Weitere Einsätze resultierten hieraus nicht.

 

Einsatzdauer ca. 2 Std

Alarm Nr. 012 - Einsatz Nr. 015

14.02.2017 - 14:20 Uhr

Feuer - Kapuzinerstraße

 

Zu einem Brand im Blockheizkraftwerk einer in der Kapuzinerstraße befindlichen Klinik wurde die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte alarmiert

 

Hier gehts weiter

 

Einsatzdauer ca. 2,5 Std

Einsatz Nr. 014

12.02.2017 - 04:55 Uhr

Hilflose Person in Wohnung - Maximilianstraße

 

Da sich noch Kollegen der Abteilung Stadtmitte zur Wachbesetzung (siehe Einsatz Nr. 013) in der Feuerwache befanden, wurden diese zu einem weiteren Einsatz in die Maximilianstraße alarmiert.
Hier befand sich eine im Badezimmer gestürzte in einer Notlage und war nicht in der Lage selbstständig die Türe zu öffnen.
Die Wehrleute, welche sich mit dem TLF 16 (1/23) und dem KEF (1/72) auf den Weg machten konnten die Person aus der missligen Lage befreien.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 011 - Einsatz Nr. 013

12.02.2017 - 03:47 Uhr

Wohnungsbrand - Hirschackerstraße

 

Zu einem Wohnungsbrand in die Hirschackerstraße wurde die Wachschicht unter anderem zusammen mit der Abteilung Stadtmitte gerufen.

Hier gehts weiter

Einsatzdauer ca. 2,5 Std

Einsatz Nr. 012

09.02.2017 - 22:12 Uhr

Brandmeldeanlage - Gunzenbachstraße

 

Direkt von Einsatz Nr. 011 fuhr die Drehleiter (1/33-2) die nächste Einsatzstelle an, dabei handelte es sich um eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie in der Gunzenbachstraße.

Unterstützt durch 8/42, besetzt durch die auf der Wache verbliebenen Kollegen der Abteilung Stadtmitte, konnte recht schnell der Auslösegrund festgestellt werden - eine mutwillige Auslösung eines Handdruckmelders.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 010 - Einsatz Nr. 011

09.02.2017 - 21:36 Uhr

Feuer - Wilhelm-Drapp-Straße

 

Eine unklare Rauchentwicklung im Deckenbereich eines Spielsalons in der Wilhelm-Drapp-Straße sorgte für einen Paralleleinsatz für die Abteilung Stadtmitte, da die Wachschicht bei einem anderen Einsatz gebunden war.

Das Löschfahrzeug (1/46-2), besetzt durch die sich auf der Wache befindliche Führungsgruppe, und die Drehleiter (1/33-2) fuhren das Gebäude an und entdeckten einen rauchen Trafo.
Nachdem der Strom des betreffenden Bereichs abgeschalten und die Räumlichkeiten belüftet wurden, folgte sofort der Paralleleinsatz Nr. 2 des Abends.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 009 - Einsatz Nr. 010

06.02.2017 - 19:39 Uhr

Brandmeldeanlage - Lilienmattstraße

 

Dampf löste die Brandmeldeanlage in einem Gebäude des Klinikum Mittelbaden in der Lilienmattstraße aus, und sorgte somit für Alarm für die Wachschicht und die Abteilung Stadtmitte.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 008 - Einsatz Nr. 009

02.02.2017 - 15:37 Uhr

Feuer - Gutenbergstraße

 

Nachdem der Leitstelle ein Feuer in der Gutenbergstraße gemeldet wurde, machten sich die Wachschicht zusammen mit den Abteilungen Stadtmitte und Oos auf den Weg zum Einsatzort.
Noch vor Erreichen der Feuerwache wurde der Einsatz für die freiwilligen Kräfte durch die Leitstelle zurückgenommen.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 007 - Einsatz Nr. 008

01.02.2017 - 19:31 Uhr

Brandmeldeanlage - Goetheplatz

 

Eine auf dem Herd in Brand geratene Bratpfanne war der Auslösegrund der Brandmeldeanlage in einem Hotel am Goetheplatz.
Die ersteintreffende Wachschicht konnte somit schnell Entwarnung geben und ein Ausrücken der Abteilung Stadtmitte war nicht mehr nötig.

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 006 - Einsatz Nr. 007

29.01.2017 - 23:18 Uhr

Brandmeldeanlage - Rotenbachtalstraße

 

Angebrannte Speisen in einem Altenwohnheim in der Rotenbachtalstraße lies den Brandmelder auslösen und rief somit die Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte auf den Plan.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Wachbesetzung Nr. 01

29.01.2017 - 13:50 Uhr

Kaminbrand - Grabenstraße

 

Da die Wachschicht zusammen mit den Abteilungen Steinbach und Varnhalt für Stunden bei einem Kaminbrand in der Grabenstraße im Stadtteil Steinbach gebunden war, lies der Einsatzleiter den Wachbesetzungsalarm auslösen.

 

Kameraden der Abteilung Stadtmitte fuhren mit dem Dekon-P (1/93) zwei mal die Einsatzstelle an um verunreinigte Einsatzmaterialien aufzunehmen.

 

Einsatzdauer ca. 2,5 Std

Einsatz Nr. 006

28.01.2017 - 10:30 Uhr

Tierkadaver - Beuernerstraße

 

Aus dem Alarm-Nr. 005 heraus wurden Kameraden der Abteilung Stadtmitte mit dem 1/93 zu einem Tierkadaver in die Beuernerstraße geschickt.
Dort angekommen wurde die verendete Katze aufgenommen und in die Kleintierkörpersammelstelle verbracht.

 

Einsatzdauer ca. 60 min

Alarm Nr. 005 - Einsatz Nr. 005

28.01.2017 - 10:10 Uhr

Kleinbrand im Freien - Iffezheimer Straße

 

Zwar zu einem Kleinbrand im Freien alarmiert, stelle die Abteilung Stadtmitte dann die Wachbesetzung sicher da sich die Wachschicht bei zwei Einsätzen befand.

 

Hierraus resultierte Einsatz Nr. 006

 

Einsatzdauer ca. 30 min

Alarm Nr. 004 - Einsatz Nr. 004

19.01.2017 - 09:04 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Wieder löste durch Bauarbeiten die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 003 - Einsatz Nr. 003

18.01.2017 - 15:22 Uhr

Brandmeldeanlage - Schillerstraße

 

Durch Bauarbeiten löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Schillerstraße aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 002 - Einsatz Nr. 002

02.01.2017 - 21:39 Uhr

Brandmeldeanlage - Kapuzinerstraße

 

In Brand geratenes Verbandsmaterial in einer Klinik in der Kapuzinerstraße sorgte für einen Einsatz der Wachschicht zusammen mit der Abteilung Stadtmitte.

 

Einsatzdauer ca. 15 min

Alarm Nr. 001 - Einsatz Nr. 001

02.01.2017 - 07:46 Uhr

Brandmeldeanlage - Hardbergstraße

 

In einer Jugendeinrichtung in der Hardbergstraße löste die Brandmeldeanlage durch einen Haartrockner aus.

 

Kein Einsatz für die Feuerwehr - Einsatzdauer ca. 15 min